Joseph Zehrer  Park

02/02/2019 – 03/30/2019

Eröffnung: Freitag, 01. Februar 2019, 18-21 Uhr
Opening: Friday, 01 February 2019, 6–9 pm

Galerie Nagel Draxler
Elisenstraße 4-6
50667 Köln

Öffnungszeiten / Hours:
Mittwoch – Freitag 11–18 Uhr / Wednesday – Friday 11am–6pm
Samstag 11–16 Uhr / Saturday 11am–4pm

Press Release

Minimale Umrisse von Baumstücken, Maserungen und Jahresringe erheben sich in Ocker-Orange zusammen mit einem dünnen Grünstreifen aus tiefem Schwarz und bilden so eine Art perspektivisch-räumlich angelegte Landschaft, die der Fiktion eines Parks bei Nacht gleicht. Fragmentiert und ausgeführt mit einer zarten Technik zwischen Zeichnung und Malerei schweben die Motive zwischen Erscheinen und Verschwinden. Skulpturale Elemente sind bemalte Plexiglas-Stehlen die sowohl leuchtend als Lichtquelle aber auch als Farb- und Bildträger dienen.
Wenn man ins Licht blickt und dann gleich die Augen schließt, bilden sich im ersten Moment im Dunkel die Umrisse des Gesehenen auf der Netzhaut ab. Joseph Zehrer schafft es in seiner Ausstellung Park mit einer Art semantischen Minimalismus das Aufblitzen von Bildern als Zusammenspiel von Wahrnehmungs- und Vorstellungskraft festzuhalten.

Joseph Zehrers Werk umfasst die Bereiche Skulptur, Installation, Malerei, Zeichnung und Licht. Das Experimentieren und Kombinieren der einzelnen Materialien und Disziplinen inspiriert ihn dabei zu immer neuen Verknüpfungen und somit zur Erschaffung von Kunstwerken über die klassischen Gattungsgrenzen hinaus. Diese medialen Wechsel, die auch in seiner Ausstellung Park deutlich sichtbar werden sind es, die Zehrers Oeuvre ausmachen.

Joseph Zehrer (*1954 in Perbing, Niederbayern) studierte an der Akademie der Bildenden Künste München u.a. bei Eduardo Paolozzi (Bildhauerei) und Hans Baschang (Grafik und Malerei). Er lebt und arbeitet heute in Köln.
Seine Werke befinden sich in internationalen Sammlungen wie der des Museum Ludwig (Köln) oder dem mumok (Wien). Zuletzt waren seine Arbeiten in Einzelausstellungen in der Galerie Christine Mayer (München), in der Galerie Nagel Draxler (Berlin) und im Kunstverein Leverkusen zu sehn. Darüber hinaus war Zehrer in den letzten Jahren in zahlreichen Gruppenausstellungen, u.a. in der Kunsthalle Bern, dem Kunstmuseum Liechtenstein, dem Kunstmuseum Bonn oder dem Künstlerhaus Graz vertreten.