Dominik Sittig  Dekade & Dekor

02/27/2010 – 04/14/2010

Eröffnung: Freitag, 26. Februar 2010, 19-22 Uhr

Press Release

Eine Ausstellung, die, obwohl nur Bilder, keine
eigentlich zeigt, am besten. Stattdessen nur ZEIT, wie
sie im Material kollidiert, sich, wie zum Schutz
gewissermaßen, patinös überzieht. Die AVERSION
stellt den dafür einzig gültigen Affekt, der innehalten,
aufschauen lässt, gerade dann, wenn man sich umdreht,
im Augenblick des Sich-Zurück-, eigentlich aber dort
bereits, im Zurück da hin Sich-Hin- und
Hineinwendens, Hineindenkens, die Aversion also als
der gegenläufige Impuls, der die Diskrepanz oder den
Riss oder Spalt auftut, in dem die dann zweifach
gerichtete Bewegung sich erst als solche ermöglicht:
Das ENTSETZEN NOSTALGIE als die
REKTALANAMNESE DER ZEIT und die
PROVOKATION FORCIERTER RELIKTE.