Galerie Nagel Draxler

Julia Horstmann

Biography

JULIA HORSTMANN

geboren / born 1974 in Hamburg
lebt und arbeitet / lives and works in Berlin

EINZELAUSSTELLUNGEN / SOLO EXHIBITIONS

2016
“Erase/Rewind 2″, mit/with Tina Roeder, Almstadtstrasse 10, Berlin (upcoming)

2015
“Through”, Studio, Berlin

2012
“Wallwork # 6″, L40, Verein zur Förderung von Kunst und Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz e.V., Berlin.
“ERASE/REWIND”, Galerie Christian Nagel, Berlin.

2011
“Outside and In”, Neuer Kunstverein Wuppertal, Wuppertal.

2010
Variable Geometries”, Artothek, Köln.
“Klirren”, Overbeck-Gesellschaft, Kunstverein Lübeck, Lübeck.

2009
“The Setting and the Stone”, Galerie Christian Nagel, Köln.
“Julia Horstmann und Susanne Winterling. Förderpreise Skulptur und Installation 2009″, Arthur Boskamp-Stiftung, Hohenlockstedt.
“Nickel van Duijvenboden, Julia Horstmann, Natalia Stachon”,
Next Visit, Berlin.

2008
“Die andere Seite”, Schaufenster Kunstverein, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf.
Kunstverein Brauschweig, Cuboid, Braunschweig.

2007
“Point of View”, Galerie Christian Nagel, Berlin.

2006
“Brussels in love with”, mit/with Hanna Schwarz, dépendance, Brüssel.
“Inside and out”, Müller-Schmidt, Berlin.

2005
“Wringing the shirt”, Diplomausstellung, Hochschule für bildende Künste, Hamburg.

2004
“Jeaulousy and a Cat”, Die Blaue Kugel, Hamburg.

2001
“The Hawk And The Dove”, Galerie Nomadenoase, Hamburg.

GRUPPENAUSSTELLUNGEN / GROUP EXHIBITIONS

2016
“One Percent of Art”, State of Design 2016, Berlin.

2014
“Räume mit der Schere gezeichnet”, Kulturstiftung Schloss Agathenburg, Agathenburg.

2013
“Nur hier. Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland. Ankäufe von 2007 bis 2011″, Bundeskunsthalle, Bonn.

2012
“Tomorrow”, Bastei, Köln.
“forming norming performing storming”, Galerie Christian Nagel, Antwerpen.

2011
“CUT. 20 aktuelle Positionen”, Museum Moderner Kunst Kärnten, Kärnten.

2010
“Cut. Scherenschnitte 1970-2010″, Hamburger Kunsthalle/Galerie der Gegenwart.
“Zwischenraum: Space between”, Kunstverein Hamburg, Hamburg.

2009
“Scherenschnitte – Kontur Pur”, Museum Bellerive, Zürich.
“AS IF WORDS MEANT NOTHING”, kunstbuero Temporary Gallery Vienna, Wien.
“Après Crépuscule – Na Schemering – After Twilight – Nach Dämmerung”, Kölnischer Kunstverein, Köln.

2008
“Zweimal hat niemand gesehen”, Künstlerhaus Bremen, Bremen.
“THE KRAUTCHO CLUB / IN AND OUT OF PLACE”, 176 Gallery London, London.
“FORGOTTEN BAR PFOJECT / AUGUST 2008″, Galerie im Regierungsviertel, Berlin.
“Zidanes Melancholie”, Kaiser Wilhelm Museum, Krefeld.
“Stef Heidhues, Julia Horstmann, Sebastian Rohrbeck”, Samsa, Berlin.

2007
“Nairy Baghramian, Julia Horstmann, Kalin Lindena, Stefan Müller, Hanna Schwarz”, The Buena Vista Building, Miami Design Destrict, Miami.
“Gemischtes Doppel-Insert”, Kunstverein in Hamburg, Hamburg.
“Inky Toy Affinitas”, Cerealart, Philadelphia.
“Wir sind wieder wer”, Kunstverein Harburger Bahnhof, Hamburg.
“t.b.a.”, Bibliothekswohnung A.-C. Gebbers, Berlin.
“dépendance at Galerie Neu”, Galerie Neu, Berlin.

2006
“Bonaza”, Jack Tilton Gallery, New York.

2005
“Sixpack – Kramhöller – vor der Information”, Hinterconti, Hamburg.
“Don’t accept mañana”, Kunstverein Braunschweig, Braunschweig.
Bar Ornella, Köln.

2004
“Kunstlichtkongress”, Kunstraum Walcheturm, Zürich.
“o.T”, mit/with Roman Schramm, Josephine Pryde, Galerie Rauhfaser, Hamburg.
“Deutschland sucht”, mit Zupfgeigenproduktion, Kölnischer Kunstverein, Köln.
“Provide it”, Halle für Kunst, Lüneburg.
“No Body von Der Graue Zylinder”, Galerie Meerrettich, Berlin.

2003
“Das große Blattpflücken”, mit/with Roman Schramm, Galerie Nomadenoase, Hamburg.
“Zimmer aufräumen, Zupfgeigenhansl kommt!”, Künstlerhaus Stuttgart, Stuttgart; Hochschule für Bildende Künste, Hamburg, Kunsthaus Dresden, Dresden.

2002
“Wir. Comawoche”, Klasse Cosima von Bonin, Hamburg.
“Wahrscheinlichkeiten”, Kunstraum Dornbirn, Dornbirn, Österreich.

PREISE & STIPENDIEN / AWARDS & SCHOLARSHIPS

2009
Audi Award for New Positions, Art Cologne 2009.
Förderpreis Arthur Boskamp-Stiftung 2009.
M1 Stipendium Irish Museum of Modern Art, Dublin 2009.

PROJEKTE / PROJECTS

2004
“Die Blaue Kugel”, temporärer Ausstellungs- und Veranstaltungsraum in Hamburg, mit/with Ulla von Brandenburg, Björn Beneditz, Annette Kelm, Roman Schramm, Hanna Schwarz, Roman Schramm, Malte Urbschat.

seit 2002
“Salon de Thé”, mit/with Hanna Schwarz.

2001
“metallic (2 Hefte + CD), mit/with Maja Körner, Lina Launhardt, Oliver Diedrich.

PERFORMANCES

2007
“Der Fall des Hauses Usher”, mit/with Ulla von Brandenburg, Annette Lehmann, Kunstverein in Hamburg, Hamburg.
“Danse de l’ombre, ein seltsames Fest”, mit/with Ulla von Brandenburg, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, Baden-Baden.

2004-05
“Danse de l’ombre, ein seltsames Fest”, mit/with Ulla von Brandenburg, Städtische Galerie Schwarz, Österreich; Kunstverein Braunschweig, Braunschweig.

Bibliography

KATALOGE / CATALOGUES

Galerie Christian Nagel (Hrsg.): Julia Horstmann. Point of View", Vier-Türme GmbH, Münsterschwarzbach 2007

REVIEWS

Nicole Büsing: "Die Ambivalenz der moderner Architektur", in: Kieler Nachrichten, 28.01.2010.

Nicole Büsing, Heiko Klaas: "Die Ambivalenz der Moderne" , http://www.kunstmarkt.com